online apothekeWie kann ich zuverlässig mein rezeptpflichtiges Medikament bestellen?

Diese zentrale Frage wird Ihnen in diesem Artikel umfassend beantwortet. Angesichts der Vielzahl an Internetapotheken haben wir genau recherchiert und alles Wichtige zusammenfasst, was Sie interessieren könnte.

Die rechtliche Situation zu Online Apotheken und virtuellen Sprechstunden mit entsprechender Rezeptausstellung in der EU

Es gibt heutzutage immer mehr Online-Apotheken und Online-Gesundheitsplattformen im Netz. Viele dieser Websites versprechen, verschreibungspflichtige Medikamente ohne Rezept zu versenden, insbesondere auf dem Gebiet der sexuellen Gesundheit und Potenzmitteln. Einige von diesen Plattformen und Internetseiten sind zweifelhafte Websites, die gemieden werden sollten. Es liegt keine EU-Zulassung vor und kein Recht für die Ausstellung von Online-Rezepten.

Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch namhafte und zertifizierte Anbieter im Internet, die verschreibungspflichtige Medikamente direkt zu Ihnen nach Hause schicken, was insbesondere für Patienten mit chronischen Krankheiten oder Potenzproblemen eine große Erleichterung darstellt, da sie weder beim Arzt noch in der örtlichen Apotheke warten müssen und sich eventuelle Peinlichkeiten in der Arztpraxis ersparen können.

Wie sieht jedoch die rechtliche Situation genau aus und was muss ein seriöser Anbieter vorweisen, damit Sie als Verbraucher verschreibungspflichtige Medikamente sicher online bestellen können?

Schauen wir uns die Rechtslage genauer an, die folgendermaßen beschrieben werden kann:

“EU-Bürger haben in jedem EU-Land das Recht auf Gesundheitsversorgung.”

Dies ist zu einem großen Teil auf den Grundsatz der Dienstleistungs- und Arbeitsfreiheit in der EU zurückzuführen, denn in jedem Land gibt es sogenannte “nationale Kontaktstellen”, die Patienten in grenzüberschreitenden Gesundheitsfragen Informationen und Unterstützung bieten.

Eine Liste dieser “nationalen Kontaktstellen für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in anderen EU-Ländern” finden Sie unter: https://www.eu-patienten.de/de/behandlung_ausland/liste_nationaler_kontaktstellen_eu_ausland/nationale_kontaktstellen_eu.jsp

Unter diesen Kontaktstellen des jeweiligen Mitgliedstaates finden Sie beispielsweise die Information, an welchen Gesundheitsdienstleister Sie sich wenden können und ob er mit den örtlichen Krankenkassen oder ausschließlich auf private Rechnung arbeitet. Es gelten dort Regelungen zum Schutz Ihrer Daten, was zum Beispiel den Zugriff auf Ihre Patientenakte betrifft, oder Sie können dort erfahren, was zu tun ist, wenn Sie einen Behandlungsfehler vermuten. Dort finden Sie auch Informationen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein in einem anderen EU-Land ein Rezept einlösen möchten. Eine nützlicher Überblick weiterer Details finden Sie unter folgendem Link: https://www.eu-patienten.de/de/startseite/startseite.jsp

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass zum Beispiel Online-Behandlungen und -Verordnungen aus Frankreich auch für deutsche Patienten oder andere EU-Bürger zulässig sind. Das bedeutet, dass jede in der EU lebende Person ein Recht auf medizinische Versorgung in anderen EU-Mitgliedstaaten hat.

Dies führt uns zur nächsten Frage:

Kann ein Rezept, das in einem EU-Staat ausgestellt wurde, in einem anderen Mitgliedstaat eingereicht werden, und wie ist die rechtliche Situation in Bezug auf Online-Rezepte?

Dies wurde in der Richtlinie 2011/24 / EG über die Rechte der Patienten auf grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung geregelt. Gemäß Artikel 11 der Richtlinie 2011/24/ EU kann eine ausgestellte Verschreibung für ein Arzneimittel gemäß den Rechtsvorschriften in einem der EU- Mitgliedstaaten eingelöst werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://europa.eu/youreurope/citizens/health/prescription-medicine-abroad/expenses-reimbursements/index_en.htm

Welche Angaben sollte ein EU-Rezept enthalten?

Auf EU-Ebene gibt es keine spezifischen Vorgaben für das Rezept, es sollte jedoch die folgenden Informationen enthalten, damit es in einem anderen Land eingelöst werden kann:

  • Name, Vorname und Geburtsdatum des Patienten
  • Ausstellungsdatum der Rezeptes
  • Vor- und Nachname des verschreibenden Arztes sowie genaue berufliche Qualifikation und direkte Kontaktdaten (E-Mail, Telefon- oder Faxnummer mit internationaler Vorwahl und Geschäftsadresse mit Angabe des jeweiligen Mitgliedstaates)
  • Unterschrift des Arztes (physisch oder digital, je nach verwendetem Verschreibungsmedium).
  • Die “allgemeine Bezeichnung” des Medikaments gemäß den europäischen Richtlinien (2001/83 / EG) unter Angabe des internationalen Namens. Der Markenname wird nur in Ausnahmefällen verwendet.
  • Verabreichungsweg (Tablette, Lösung, Pulver usw.)
  • Menge
  • Stärke
  • Dosierung

Darf ich ein rezeptpflichtiges Medikament bei einer Online-Apotheke bestellen und mir in einer virtuellen Sprechstunde das Rezept ausstellen lassen?

Es ist möglich, ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel, das auf einem Online-Rezept von einer EU-Apotheke basiert, an einen Patienten mit Wohnsitz in Deutschland oder einem anderen Staat der Europäischen Union zu liefern. Darüber hinaus ist der Versand von Medikamenten zulässig, wenn die Standards des Landes, aus dem das Medikament stammt, mit denen des Empfängerlandes vergleichbar sind.

Ein deutscher Patient oder ein Patient in einem EU-Mitgliedstaat kann also online mit einem Arzt aus einem anderen Mitgliedstaat Kontakt aufnehmen. Dieser Arzt darf dann ein rezeptpflichtiges Medikament verschreiben, was in einer Apotheke zum Beispiel in den Niederlanden, Schweden oder in England eingelöst werden kann.

Wenn die Apotheke für den Versandhandel zugelassen ist, kann das Arzneimittel beispielsweise an Patienten in Deutschland oder Großbritannien verschickt werden.
zur Online-Apotheke Gehen

Fazit

Ich hoffe, wir konnten in diesem Artikel die rechtliche Situation von verschreibungspflichtigen Medikamenten, deren Versand und das Thema Online-Rezepte klären. Sie sollten absolut keine verschreibungspflichtigen Medikamente ohne Online-Rezept bestellen, da dies illegal ist und Sie in Schwierigkeiten kommen können.