Das Coronavirus hat die Welt derzeit fest im Griff und beherrscht das Leben von Milliarden Menschen. Seit dem Ausbruch des Sars-Virus in China arbeiten Wissenschaftler und Ärzte fieberhaft an Lösungen, wie der Entwicklung von Impfstoffen und Gegenmittel, die uns möglichst schnell und langfristig gegen das Corona und weitere Mutationen der Krankheit schützen sollen. Doch was kann man jetzt – Stand April 2020 – gegen das Coronavirus tun? Wie schützt man sich und andere und wie beeinflusst das Coronavirus bspw. die Potenz? In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie darüber wissen müssen.

Woher kommt das Coronavirus?

Das Coronavirus wurde im November/Dezember 2019 erstmals in der chinesischen Stadt Wuhan registriert. Es verbreitete sich dermaßen schnell aus, dass es spätestens im Januar 2020 in den Nachrichten weltweit zum Hauptthema wurde. Diese Form der Corona-Viren (COVID-19) ist wohl erst vor kurzem entstanden, Corona-Viren im allgemeinen sind der Wissenschaft aber schon seit den frühen 2000er Jahren bekannt. Mutmaßlich haben sich die Einwohner in Wuhan über Flughunde mit dem Virus, welcher zur Gruppe der Sars-Viren zählt, infiziert. Im Laufe des Februars infizierten sich immer mehr Menschen auch in Deutschland mit dem neuartigen Coronavirus. In weiterer Folge wurden immer strengere Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens durchgeführt um die Ausbreitung des Virus zu hemmen. Das hat zum Ziel, dass möglichst allen Menschen, die eine intensive Behandlung benötigen, geholfen werden kann.

Wie gefährlich ist das Coronavirus?

Das neuartige Coronavirus plagt die Menschheit erst seit einigen Monaten. Daher lassen sich keine genauen Angaben und Statistiken zur tatsächlichen Gefahr des Virus machen. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) scheint es aber so, also ob vor allem Menschen ab 60 und Menschen, die unter schweren Erkrankungen und einem schwachen Immunsystem leiden, am meisten gefährdet sind. Für die meisten Menschen verläuft die Erkrankung wohl mild und/oder ohne Lebensgefährdung. Neben der gesundheitlichen Gefahr für viele Menschen verursacht die aktuelle Pandemie enorme wirtschaftliche Schäden. Die meisten Betriebe müssen ihre Arbeit einstellen und viele Menschen haben bereits ihren Arbeitsplatz verloren. Die Wirtschaft wird derzeit zwar mit Hilfspaketen unterstützt, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass auch die Wirtschaft weiterhin an der Pandemie leidet.

Wie wird das Coronavirus übertragen?

Das Coronavirus wird per Tröpfcheninfektion übertragen. Das bedeutet, dass vor allem durch enge Kontakte mit infizierten Menschen die Ansteckungsgefahr hoch ist. Da das Coronavirus auf verschiedensten Oberflächen mehrere Stunden, teilweise sogar Tage überleben kann, können sich Personen auch dann anstecken, wenn sie gar keinen direkten Kontakt zu infizierten Personen hatten. Allerdings erkrankt nicht jeder, der mit dem Virus in Kontakt gerät. Vor allem junge und gesunde Menschen scheinen seltener Krank zu werden als ältere Personen mit gesundheitlichen Problemen. Eine Ausnahme könnte es allerdings sein, wenn ein gesunder Mensch in hohem Maße bzw. häufig dem Virus ausgesetzt wird.

Wie kann man sich vor dem Coronavirus schützen?

Tatsächlich gibt es derzeit (April 2020) noch kein Gegenmittel und keinen Impfstoff gegen das Coronavirus, von dem wir wissen, dass es auch tatsächlich wirkt. Aus diesem Grund ist es im Interesse Ihrer Gesundheit und der Gesundheit Ihrer Mitmenschen am besten, wenn Sie auch in Deutschland den Kontakt mit anderen Personen meiden. Dazu sollten Sie sich bspw. nach dem Einkaufen oder nachdem Sie mit dem Aufzug gefahren sind die Hände waschen und es vermeiden, sich ins Gesicht zu fassen. So können sie dazu betragen, die Ausbreitung des Virus zu hemmen. Für weitere Empfehlungen zum Schutz vor Corona, wenden Sie sich an die entsprechenden Behörden, bspw. die WHO und halten Sie sich an die erlassenen Corona-Richtlinien in Deutschland.

Beeinflusst das Coronavirus die männliche Potenz?

Das Coronavirus, das uns möglicherweise das ganze Jahr 2020 über beschäftigen wird, beeinflusst vor allem die Lunge. Mögliche Symptome sind dazu Husten, hohes Fieber und Geschmacksverlust. Über einen direkten Einfluss auf die Potenz ist nur wenig bekannt. Wenn Sie Potenzmittel wie Tadalafil oder Cialis einnehmen möchten, müssen Sie ohnehin einen Arzt kontaktieren. Sind Sie an Corona erkrankt, müssen Sie den Kontakt zu anderen Personen einschränken, weswegen Sie ohnehin kaum Sex haben werden. Sollten Sie sich zusammen mit Ihrer Partnerin in Quarantäne befinden und Tadalafil online kaufen wollen, fragen Sie vorher einen Arzt, bspw. per Internetkonsultation auf Apomeds.com.

Kann man Potenzmittel wie Tadalafil nehmen, wenn man unter Corona leidet?

Wie erwähnt, sollten Sie sich mit einem Arzt beraten, wenn Sie ein Online-Rezept für Tadalafil erhalten möchten. Das gilt generell und insbesondere wenn Sie an Corona erkrankt sind. Im Zweifelsfall sollten Sie sich auf Ihre Genesung konzentrieren und sich für mindestens 2 Wochen in Quarantäne begeben. Ihr Sexleben können Sie wieder weiterführen, wenn es Ihnen wieder besser geht und wenn Sie niemanden mehr anstecken können.
Wähle deine Potenzmittel

Wie kann man Tadalafil/Cialis kaufen?

Sie können Potenzmittel wie Tadalafil und Cials samt Rezept online bei einer zugelassenen Online-Apotheke bestellen. Hierzu besuchen Sie bspw. Apomeds.com, wählen Sie Cialis oder Tadalafil aus und beantragen Sie ein Rezept per Fragebogen. Dieser wird anschließend von einem EU-Arzt ausgewertet. Spricht in Ihrem Fall nichts gegen eine Therapie mit Cialis oder Tadalafil, erhalten Sie das Potenzmittel diskret, legal und sicher nach Hause geliefert.